Tempeh
Ein gehaltvolles Nahrungsmittel mit Perspektive
Bei der Tempeh Herstellung werden der Sojabohne keine Stoffe entzogen. Alle Vitamine, Mineralien, Nähr- und Ballaststoffe bleiben erhalten.
Die Fermentation tut ein übriges, und es entsteht ein vollständiges, leicht verdauliches Nahrungsmittel.
Viana Tempeh enthält:
  • alle 8 essentiellen Aminosäuren
  • viele Mineralien (Calcium, Magnesium, Eisen, Phosphor)
  • viele Ballaststoffe (z.B. mehr als Vollkornreis)
  • viele Vitamine
  • Nährwertangaben pro 100 g:
    Fett: 12,1 g Eiweiß: 20,2 g Kohlehydrate: 0,1 g
    Ballaststoffe: 11,8 g Brennwert: 190 Kcal/802 KJ BE: 0)
  • kein Cholesterin
Daneben enthält Tempeh viel Lezithin und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die die wichtige Aufgabe erfüllen, Cholesterine und andere gesättigte Fettsäuren, die sich in den Adern und Organen bilden können, auszuscheiden.



Die wesentlichen Vorzüge des Tempeh:
Arm an gesättigten Fettsäuren, cholesterinfrei
Wie alle Sojaprodukte ist Tempeh arm an gesättigten Fettsäuren und enthält viel Lezithin und mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure. Diese können Ablagerungen von Cholesterin und anderen Fettsäuren die sich in Adern und anderen Organen bilden können, lösen, im Körper verteilen und ausscheiden.
Vitamin- und Mineralstoffreich
Tempeh ist sehr reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Die meisten davon sind temeraturstabil, so daß beim Kochvorgang keine Nährstoffe verloren gehen. Besonders die Vitamine der B-Gruppe und davon wieder das Vitamin B12 sind reichlich vorhanden.
Eiweißreich
Tempeh ist reich an hochwertigem Eiweiß. Es enthält alle acht essentiellen Aminosäuren. Besonders stark ist die Aminosäure Lysin vorhanden, die in Getreide nur spärlich vorkommt. Diese wiederum haben viel von der Aminosäure Methionin-Lystin, die in Tempeh nicht so zahlreich vorhanden ist. Kombiniert man also Getreide und Tempeh in einer Mahlzeit, so steigert sich die Gesamteiweißqualität beträchtlich, Ideal ist das Verhältnis von vier Teilen Getreide zu einem Teil Tempeh. Der Körper verwendet bei dieser Kombination 90% des vorhandenen Proteins. Im Vergleich dazu sehen die Raten von Rindfleisch (65%) oder Hühnchen (60%) eher spärlich aus.
Vollwertig
Tempeh ist vollwertig, da es sehr ballaststoffreich und aus ganzen Sojabohnen hergestellt ist.
Antibiotisch
Der Edelschimmelpilz Rizipus Oligosperus bildet antibakteriell wirkende Substanzen, die natürlich und hitzebeständig sind und Krankheitserreger unterdrücken können. Diese Substanzen wirken besonders auf den Darmtrakt und lindern Verdauungsprobleme.
Leicht zu verdauen
Tempeh ist sehr leich verdaulich, da die Schimmelpilze währned der 24-stündigen Fermentationszeit Enzyme produzieren, die die Nährstoffe vorverdauen, indem sie diese in leicht lösliche Stoffe zerlegen. Das gilt insbesondere auch für Fette, die in Fettsäuren veredelt werden und somit ihre fetteigenen Ballaststoffe verlieren.
Inhaltsstoffe:
100g frisches Sojatempeh enthält ca.:
Nährwert
156 kcal
Wasser
60g
Protein
19g
Kohlenhydrate
10g
Vitamine und Mineralstoffe
Deckung des Tagesbedarfs (laut WHO)
Vitamin A
gering
1%
Thiamin (B1)
0.28 mg
19%
Riboflavin (B2)
0.65 mg
28%
Niazin
2.52 mg
13%
Panthothensäure
0.52 mg
7%
Pyridoxin (B6)
830 mcg
42%
Folsäure
100 mcg
25%
Cyanocobalamin (B12)
3.9 mcg
130%
Biotin
53 mcg
18%
Kalzium
142 mcg
14%
Phosphor
140 mcg
24%
Eisen
5 mcg
28%
Definition:
Fermentiertes Sojaprodukt, das ursprünglich aus Indonesien stammt. Wird dort heute noch in handwerklicher Tradition hergestellt.. Geimpft mit einem Edelpilz. Hoher Eiweißanteil (20 Prozent). Neben Algen eines der wenigen pflanzlichen Nahrungsmittel, das bedeutende Mengen an Vitamin B 12 (14 Milligramm pro 100 Gramm) enthält. Wird völlig ohne Salz produziert. Bei der Herstellung westlichen Stils werden die gekochten Bohnen mit einer Pilzkultur geimpft und im Wärmeschrank bei etwas über 30 Grad eineinhalb Tage fermentiert. Während der Reifezeit bildet sich ein camembertartiger Schimmelpilz.
Anwendung:
Bei einfacher Zubereitung lediglich in fingerdicke Scheiben schneiden, mit etwas Sojasoße (###Link###) würzen und in Öl knusprig anbraten. Eine Spezialität ist fritiertes T., das in einer würzigen Tunke mariniert wurde.
Konventionelle Produkte:
Amerikanische Firmen begannen 1975 mit der Großproduktion. Inzwischen auch in europäischen Supermärkten zu finden, in Deutschland allerdings selten.
Biologische Produkte:
Guter Fleischersatz. Als Fertigprodukte sind außerdem T.-Salate, T.-Burger und T.-Spieße erhältlich.
Tip: Ist frisches T. nicht vorrätig, kann auf eingelegte Ware (in Sojasoße) zurückgegriffen werden.



Tempeh

wird schon seit Jahrtausenden traditionell in Indonesien hergestellt. Im Ursprungsland besitzt es auch heute noch eine überragende Stellung als Grundnahrungsmittel. In ganz Indonesien stellen ca. 45.000 kleine und größere Firmen Tempeh her.
Tempeh ist eine Veredelung von Bohnen, vornehmlich Sojabohnen, durch einen Edelschimmelpilz (Rhizopus Oligosporus). Es ist sehr leicht verdaulich, da der Fermentationsprozess Enzyme produziert, die die Nährstoffe vor verdauen, indem sie diese in leicht lösliche Stoffe zerlegen. Wie alle Sojaprodukte ist Tempeh arm an gesättigten Fettsäuren und enthält viel Lezithin und mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Linol- und Linoleinsäure. Außerdem ist es absolut cholesterinfrei.


Genießen Sie Tempeh gebraten oder frittiert mit etwas Sojasoße oder auch gedünstet oder gekocht. Er passt zu Gemüse- und Getreidegerichten, genauso wie zu herzhaften Pfannen und Eintöpfen. Der Geschmack ist leicht nussig und erinnert etwas an Camembert-Käse. Die verschiedenen Variationen besitzen Ihre eigenen, delikaten geschmacklichen Feinheiten.
Tempeh ist sehr reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Die meisten davon sind temperaturstabil, so dass beim Kochvorgang keine Nährstoffe verloren gehen. Besonders die Vitamine der B-Gruppe und davon wieder das Vitamin B12 sind reichlich vorhanden.
Tempeh ist reich an hochwertigem Eiweiß. Es enthält alle acht essentiellen Aminosäuren. Mit Getreide in den Mahlzeiten kombiniert, erhält man eine optimale Gesamteiweißqualität, von der der Körper 90% verwerten kann. Tempeh ist vollwertig, da es sehr ballaststoffreich und aus ganzen Sojabohnen hergestellt ist.
Der Edelschimmelpilz Rizopus Oligosporus bildet antibakteriell wirkende Substanzen, die natürlich und hitzebeständig sind und Krankheitserreger unterdrücken können. Diese Substanzen wirken besonders auf den Darmtrakt und lindern Verdauungsprobleme.
Inhaltsstoffe:
100g Sojatempeh enthalten ca.
Nährwert 190 kcal
Protein 19 g
Fett 10 g


Kohlenhydrate 10 g
Vitamine/Mineralstoffe Menge Tagesbedarf in 100g (lt. WHO)
Thiamin (B1) 0.28 mg 19%
Riboflavin (B2) 0.65 mg 28%
Niazin 2.52 mg 13%
Pyridoxin (B6) 830 mcg
42%
Folsäure 100 mcg 25%
Cyanocobalamin (B12) 3.9 mcg 130%
Biotin 53 mcg 18%
Kalzium 142 mcg 14%
Phosphor 140 mcg 24%
Eisen 5 mcg 28%

Inhaltsstoffe von 100 g Soja-Tempeh 
Energie 152  kcal
Eiweiß 18,95  g
Fett 7,68  g
Kohlenhydrate 1,8  g
Ballaststoffe 6,5  g
Vitamin B1 (Thiamin) 0,26  mg
Vitamin B2 (Riboflavin) 0,65  mg
Vitamin B7 (Biotin) 53  µg
Vitamin B9 (Folsäure) 41  µg
Vitamin B12 (Cobalamin) 0,8  µg
Vitamin E (Tocopherol) 1,3  mg
Natrium 8  mg
Kalium 250  mg
Calcium 142  mg
Magnesium 230  mg
Phosphor 240  mg
Eisen 5  mg
Zink 3,8  mg
Kupfer 800  µg
Mangan 1200  µg
Quelle: Bundeslebensmittelschlüssel. Ohne Gewähr. Auszug.

Weitere ausfürliche Information zu Tempeh finden Sie auf unserer Webseite http://www.tempeh-shop.de
Tempeh erhalten Sie von uns in bester Bio-Qualität als
Tempeh, natur – der Traditionelle mit dem ursprünglichen Geschmackserlebnis
Bald auch in folgenden Sorten:
Tempeh Oriental - verfeinert mit Kichererbsen und einem Hauch Curry
Dal-Tempeh - mir roten Linsen, die besondere, würzige Geschmacksnote
Chili-Tempeh - gewürzt mit Chilipaprika, leicht scharf und delikat


http://www.tempehmanufaktur.net/bestellung/bestellformular/

Tempeh Info

Tempeh ist ein traditionelles, fermentiertes Sojaprodukt, das ursprünglich aus Indonesien stammt. Hier hat es auch heute noch eine überragende Stellung als Grundnahrungsmittel. Über das Land verteilt gibt es ca. 45000 Tempehhersteller, die täglich frisches Tempeh liefern.

Herstellungsdiagramm von Tempeh:
-geschälte Sojabohnen
-einweichen in Wasser (8-12 Std.)
-kochen (30-45 min)
-abkühlen
-trocknen
-beimpfen mit Edelpilz Rizipus Oligosperus
-abfüllen in performierte Behälter
-reifen (24-30 Std. bei 30- 35°C)
-frische Tempehstücke
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF